Hannah Arendt, Marie Curie und Emmy Ball-Hennings im Porträt

In den letzten Monaten haben drei Comic-Biografien einige Aufmerksamkeit erfahren, u. a. in der aktuellen Comic-Bestenliste. Drei Porträts berühmter Frauen verschiedener Generationen, die sich allesamt in männlichen Strukturen behaupten mussten, jede mit ganz eigenen Mitteln: Hannah Arendt (1906-1975), Marie Curie (1867-1934) und Emmy Ball-Hennings (1885-1948) haben die Philosophie, die Wissenschaft und die Kunst des 20. Jahrhunderts mitgeprägt.

arendtDie Arendt-Biografie von Ken Krimstein erzählt entlang der philosophischen Freundschaften der politischen Theoretikerin Hannah Ahrendt und bettet deren Leben und Denken in einen persönlichen Zusammenhang ein, der sich wie ein „Who is Who“ der Philosophiegeschichte liest: Martin Heidegger, Walter Benjamin, Herbert Marcuse, Emmanuel Levinas und wieder Martin Heidegger. Immer wieder Heidegger. Bitte weiterlesen auf Comic.de.

curieWesentlich farbenfroher ist die Comic-Biografie der Autorin Frances Andreasen Osterfelt und der Illustratorin Anna Blaszcyk geraten, die im März 2020 bei Knesebeck erschienen ist. Anja C. Andersen hat das Projekt, so die Autorin in einem Interview, beratend unterstützt. Bitte weiterlesen auf Comic.de.

 

 

image-213x300Mit Emmy Ball-Hennings haben die beiden spanischen Künstler sich eine heimliche Ikone der europäischen Literatur vorgenommen. Emmy Ball-Hennings hat die Dada-Bewegung um Hugo Ball (ihren Ehemann), Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck nicht nur miterlebt, sondern selbst mitgeprägt. Das Züricher Cabaret Voltaire, das als Geburtsort des Dadaismus gelten kann, hat Emmy Ball-Hennings gemeinsam mit ihren Künstlerfreunden ins Leben gehoben. Bitte weiterlesen auf Comic.de.

Bibliografische Daten

Ken Krimstein (Autor und Zeichner): „Die drei Leben der Hannah Arendt“.
Aus dem Englischen von Hanns Zischler. DTV, München 2019. 244 Seiten. 16,90 Euro

Frances A. Østerfelt (Autorin), Anja C. Andersen (Autorin), Anna Blaszczyk (Zeichnerin): „Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln“.
Aus dem Dänischen von Franziska Hüther. Knesebeck, München 2020. 136 Seiten. 22 Euro

Fernando González Viñas (Autor), José Lázaro (Zeichner): „Alles ist Dada. Emmy Ball-Hennings“.
Aus dem Spanischen von André Höchemer. Avant-Verlag, Berlin 2020. 232 Seiten. 25 Euro

108 Total Views 3 Views Today
Dieser Beitrag wurde unter Comics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.