Lepage – Die Fahrten des Odysseus (Splitter 2019)

odysseusHomers antike Verserzählung von Odysseus aus dem 8. Jh. v. Chr. ist der Ahnvater aller Reise- und Heimkehrerzählungen. Emmanuel Lepage und Sophie Michel haben mit ihrem Comic Die Fahrten des Odysseus eine Reise durch wilde Gewässer gewagt.

Die Fahrten des Odysseus handelt von dem Maler Jules Toulet, der von Istanbul aus auf Reisen geht und seine Liebe, Anna, sucht. Das Fernweh treibt ihn auf ein Schiff mit dem Namen „Odysseus“, auf dem überraschenderweise eine Kapitänin das Sagen hat: Salome Ziegler hat sich ihre Autorität an Bord hart erarbeitet, wie wir in Rückblenden erfahren, und ist durch die Schule ihres seefahrenden Mannes gegangen, der seit einem Unfall nicht mehr in der Lage ist, zur See zu fahren. Dies ist nicht der einzige Unfall in diesem Comic.

Salomes Mutter ist während eines Strandausflugs bei einem Sturz von der Klippe ums Leben gekommen, während der zum Familienmaler aufgestiegene Ammon Kasacz, „einer der größten gegenwärtigen Maler des antiken Griechenland“, sie porträtierte. Kasaczs Auftrag bestand vor allem darin, die zentralen Geschichten aus der Odyssee, Homers antikem Epos, zu illustrieren, weil dies das Lieblingsbuch der Familie sei. Nach dem Tod der Mutter, in die Kasacz sich während er langen Zusammenarbeit verliebt hatte, verlässt er die Familie und verschwindet.

Es beginnt sperrig, mit seitenweisen Zitaten aus Homers Odyssee, in der deutschen Ausgabe nach der klassischen Übersetzng von Johann Heinrich Voss. Das ist nicht der einfachste Einstieg, muss doch der Duktus des Altphilologen aus dem 18. Jh. uns inzwischen sprachlich etwas altmodisch vorkommen. Es handelt sich auch gar nicht um eine Literaturadaption in dem Sinne, dass Lepage und Michel hier die Handlung von Homers Odyssee einfach wiederholen würden. Es ist viel raffinierter. Zur vollständigen Rezension auf Comicgate.de.

Bibliografische Daten

Die Fahrten des Odysseus
Splitter, 2019
Text: Sophie Michel, Emmanuel Lepage
Zeichnungen: Emmanuel Lepage, René Follet
Übersetzung: Harald Sachse
272 Seiten, Farbe, Hardcover
Preis: 39,80 Euro
ISBN: 978-3962192990

834 Total Views 3 Views Today
Dieser Beitrag wurde unter Comics abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.