El Che (Knesebeck 2018)

cheIm letzten Jahr wäre Che Guevara, Kubas Revolutionär erster Stunde und zigarillo-rauchende Pop-Ikone, 90 Jahre alt geworden. Anstatt einer Party haben Giuliano Ramella und Stefane Cattaneo einen Comic vorbereitet: El Che heißt er. Ein Comic wie eine miese Party.

Dieses Gefühl, auf einer Party zu stehen und von Anfang an zu ahnen, dass man hätte zuhause bleiben sollen. Weil das Bier warm, die Menschen kalt, die Lampen so hell sind, dass man das ganze Elend sofort erfasst. So ging es mir auch beim Lesen von El Che.

Es ist Fluch oder Segen, dass in Jubiläumsjahren streng nach Kalender publiziert wird. Von den zehn Comics über Che Guevara sind sieben in Jubiläumsjahren zu seinem Geburts- oder Todestag erschienen bzw. übersetzt worden. 2018 erschien mit El Che die deutsche Ausgabe eines französischen Comics von 2012. Die beiden Italiener Giuliano Ramella und Stefano Cattaneo haben mit El Che – la victoire ou la mort ihre erste und bislang einzige Gemeinschaftsarbeit vorgelegt. Und es ist schwer zu sagen, wer von beiden seine Arbeit schlechter gemacht hat.

Bibliografische Daten

El Che
Knesebeck Verlag, 2018
Text: Giuliano Ramella
Zeichnungen: Stefano Cattaneo
Übersetzung: Anja Kootz
128 Seiten, schwarz-weiß, Hardcover
Preis: 22,00 Euro
ISBN: 978-3-95728-221-7

537 Total Views 3 Views Today
Dieser Beitrag wurde unter Comics abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.