Ascender 2 – Das Tote Meer (Splitter 2020)

Der zweite Band von Jeff Lemires und Dustin Nguyens Fantasy-Serie „Ascender“ ist so schön anzusehen wie der erste – und das möchte etwas heißen.

asecnder2Dieser Band versammelt #6-10 der Fantasy-Serie, die derzeit bei Image Comics erscheint und die Handlung der 2018 abgeschlossenen SF-Serie „Descender“ fortsetzt. Nach der Robokalypse in „Descender“ wird die Gesellschaft neu aufgebaut – neu, aber kaum besser. Unter der autokratischen Führung der „Mutter“, einer mit Zauberkräften, nicht aber Mitgefühl gesegneten Alleinherrscherin, werden die Maschinen aus der maroden Welt verbannt. Der technologische Totalitarismus aus der Vorgängerserie wird durch ein magisches, überwachungsfreudiges Matriarchat ersetzt, dessen Symbiose aus falscher Fürsorge und Propaganda – „Mutter ist groß. Mutter liebt dich. Mutter sieht alles.“ – an George Orwells Dystopie „1984“ erinnert: Wo einst Orwells Brother herrschte, wacht nun Lemires Mother.

Auf dem Weg, den Mila, Tesla und Andy auf ihrer Quest beschreiten, begegnen wir neben exotischen Werwalen und Vampiren auch alten Bekannten wie etwa Effie (aka Queen Interim) oder dem räuberischen (Er-)Finder der Künstlichen Intelligenz Dr. Quon. Lemire lässt sich viel Zeit für ausführliche Rückblenden, um die Figuren plastischer zu gestalten. So erfahren wir die Origin Story von Mother, die im ersten Band als mächtige Magierin eingeführt wurde, nun aber sehr viel menschlichere Züge erhält. Es ist ganz charakteristisch für Lemires Welten, dass er die Figuren nicht als flache Charaktere gestaltet, sondern ihnen biografische Tiefe verleiht: Nicht nur Helden und Schurken haben eine Origin Story, die sie zu dem geformt haben, was sie – im Guten oder Schlechten – auszeichnet, sondern alle werden geprägt durch ihre Erfahrungen. In der „Descender“-Serie hat Lemire das in aller Gründlichkeit bis hin zu den androiden Daseinsformen durchexerziert, sodass auch der „böse“ Bruder Tim-22 eine Vorgeschichte bekam, die ihn menschlicher machte als jedes Fleisch und Blut. Sowohl in „Descender“ als auch in „Ascender“ kann man dem Bösen beim Wachsen zusehen. Bitte weiterlesen auf Comic.de.

Bibliografische Daten

Jeff Lemire (Autor), Dustin Nguyen (Zeichner): „Ascender Band 2: Das Tote Meer“.
Aus dem amerikanischen Englisch von Bernd Kronsbein und Gerlinde Althoff. Splitter Verlag, Bielefeld 2020. 128 Seiten. 19,80 Euro

 

240 Total Views 3 Views Today
Dieser Beitrag wurde unter Comics abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.