Welcome

Jennifer Daniel: Das Gutachten

Der Mief der biederen Bundesrepublik weht durch die Seiten von Jennifer Daniels Das Gutachten. Aber wer sich darauf einlässt, den ersten Anschein zu hinterfragen, wird eine Episode aus dem Jahr 1977 abseits von historischen Klischees erleben.

Karl Martins unaufgeregtes Leben ist so einfach strukturiert wie die kleinkarierten Kacheln seines westdeutschen Badezimmers. Seine demonstrative Herrschaftsattitüde, am Familienfrühstückstisch die Zeitung zu lesen, wirkt heute sehr aus der Zeit gefallen, ist aber höchst realistisches Zeitkolorit. Karl begegnen wir weder als Held noch als überhaupt sympathische Figur. Seine Frau Margot pflegt ein distanziert-desinteressiertes Verhältnis zu dem Mittfünfziger an ihrer Seite. Und mit seinem Sohn, der in Betracht zieht, den Wehrdienst zu verweigern, kommt er auch nicht allzu gut zurecht. Dabei spielt es eine große Rolle, dass Karl Martin im Zweiten Weltkrieg selbst an der Front gekämpft hat.

Um das Gesamtbild des westdeutschen Nachkriegsvaters zu vervollständigen (Zeitungspatriarch und dezent militant), trägt er eine Taschenflasche bei sich, einen ‚Flachmann‘, denn Zigaretten und Alkohol gehören natürlich zu seinem Alltag bereits in den Morgenstunden. Eine Kneipe ist folgerichtig auch der Ort, an dem das Unglück seinen Lauf nimmt: Nach einer feuchtfröhlichen Doppelkopfpartie verabschieden sich Karl und sein Arbeitskollege Diddi aus der Bonner Rechtsmedizin.

Die Trunkenbolde steigen ins Auto, der Zündschlüssel dreht sich, die Straße windet sich vor ihren schläfrigen Augen, und dann wird es dunkel. Als der nächste Tag anbricht, tragen sie Schuld mit sich, aber keine Scham. Auf der Landstraße, die auf dem Reiseweg ihrer sorglosen Promillefahrt liegt, hat sich ein Unfall ereignet. Die Leiche der jungen Mutter Miriam Becker liegt auf dem Tisch der Bonner Rechtsmedizin, und als Karl Martin ihr Gesicht erblickt, fährt erst der Schreck in ihn und dann die Erinnerung.

Miriam Beckers Biografie ist nur auf den ersten Blick ein platter Gegenentwurf zu dem Leben des Assistenten in der Rechtsmedizin. Die alleinerziehende Mutter sympathisiert mit der Roten Armee Fraktion und versucht, ihren politischen Aktivismus mit den Verpflichtungen einer Mutter zu verbinden. Verzweifelt sucht sie einen Babysitter, um das Fluchtauto bei einer politischen Protestaktion im Bonner Theater fahren zu können. Nachdem ihre politischen Weggefährten aber überrascht und verhaftet worden sind, fährt sie, zusammen mit ihrem Sohn Marek auf der Rückbank, unverrichteter Dinge nach Hause. Und in den Tod. Bitte weiterlesen auf Comicgate.de.

Bibliographische Daten

Das Gutachten
Carlsen Verlag, 2022

Text und Zeichnungen: Jennifer Daniel
208 Seiten, Farbe, Hardcover
Preis: 25,00 Euro
ISBN: 978-3-551-78170-3

616 Total Views 2 Views Today
Like me!
Follow by Email