Welcome

Rutu Modan – Tunnel (Carlsen 2020)

Immer wieder wurden Hergé und George Lucas herangezogen, um Rutu Modans Tunnel erzählerisch zu verorten. Das ist naheliegend, aber ungerecht.

tunnelGrenzerhaltende Mauern zwischen Staaten haben neben der pragmatischen Funktion auch einen hohen symbolischen Wert. Das zeigt sich an der amerikanisch-mexikanischen Grenze (inzwischen mit transnationaler und gleichermaßen symbolischer Wippe) wie auch in Berlin oder zwischen Nord- und Südkorea – der Bambuszaun zwischen den Ländern wurde 1988 etwa im Lustigen Taschenbuch #130 (Paperolimpiadi / Seoul 1988. Olympisches Fieber) verewigt. In Tunnel hat die israelische Comic-Künstlern Rutu Modan (Blutspuren, dt. 2008, Das Erbe, dt. 2013) sich nun der Stahlbetonmauer zwischen dem Staat Israel und dem palästinensischen Westjordanland gewidmet. Dieser Tunnel ist aber kein Fluchtweg. Niemand entkommt ihm.

Die Geschichte dreht sich um die arbeitslose Archäologin Nili Broshi, ihren senilen Archäologen-Vater Israel, ihren karrierebewussten Archäologen-Bruder Nimrod und ihren handyfixierten Sohn Doktor. Nili stößt in der Sammlung des eigenwilligen und kaufsüchtigen Kunstsammlers Emil auf eine Tontafel ihres Vaters. Diese hatte Israel Broshi 35 Jahren zuvor bei einer Ausgrabung entdeckt und ihren Wert rasch erkannt: Es handelt sich um eine babylonische Wegbeschreibung nicht etwa zu einem alten Tonkrug, nicht etwa zu irgendeinem Goldschatz, sondern zu dem Schatz der Schätze: zur Bundeslade.

Israel und Nili, die ihr Vater schon früh an seinen Ausgrabungen beteiligte, haben schon 35 Jahre zuvor nach der Bundeslade gesucht und zu diesem Zwecke einen Tunnel gegraben. Tragischerweise wurde in der Zwischenzeit, seit 2002, die Grenzanlage zwischen Israel und den palästinensisch dominierten Gebieten gebaut. Nili und ihr improvisierter Bautrupp stehen vor einer bis zu acht Meter hohen Mauer aus Stahlbeton, die den Zugang zu dem Tunneleingang versperrt. Nun ja: Ein neuer Tunnel muss her, und wie der Zufall es will, wird auf der palästinensischen Seite ebenfalls gegraben. Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn es nicht zu einem Knall kommen sollte. Bitte weiterlesen auf Comicgate.de.

Bibliografische Daten – Tunnel

Tunnel
Carlsen Verlag, 2020
Text und Zeichnungen: Rutu Modan
Übersetzung: Markus Lemke
280 Seiten, Farbe, Hardcover
Preis: 28,00 Euro
ISBN: 978-3551785923

540 Total Views 2 Views Today
Like me!
Follow by Email