Welcome

Clotilde Bruneau – Herakles (Splitter 2020)

heraklesVor Hulk Hogan und Tim Wiese galt Herakles (griechisch) bzw. Herkules (lateinisch) als stärkster Mann der Welt. Der einer Vergewaltigung Alkmenes durch den in Gestalt ihres Mannes erscheinenden Zeus entsprungene Halbgott hatte Kräfte, die bis heute sprichwörtlich sind. Der uneheliche Sohn zog die Wut Heras auf sich, der die Untreue ihres Göttergatten Zeus nicht verborgen geblieben war. Aber weder ihr Giftschlangen-Anschlag noch alle späteren Versuche, Herakles zu töten, waren erfolgreich.

Wir lernen in Herakles einen unbändig kräftigen, aber auch jähzornigen und maßlosen Helden kennen. Grausam schildern Bruneau und Annabel, wie Herakles seine Kinder, die er mit seiner Frau Megara hat, in einem wahnhaften Anfall, verursacht von Hera, tötet. Die Herkulesaufgaben stehen im Zentrum der Erzählung: zwölf von Hera erdachte Aufgaben, in deren Verlauf Herakles sterben oder wenigstens verzweifeln soll.

Bruneau erzählt sorgsam an den bei Homer, Euripides, Appolodor etc. überlieferten Mythen entlang und erfüllt damit wohl den Bildungsauftrag, den der die Serie betreuende Luc Ferry, ehemaliger Bildungsminister Frankreichs, sicherlich diesen Comics abverlangt. Es fehlt etwa die Szene von Herkules am Scheideweg, ein wenig überraschend, gehört sie doch zum ikonografischen Kanon der Herkules-Sagen. Bitte weiterlesen auf Comicgate.de.

Bibliografische Daten – Herakles

Herakles
Splitter Verlag, 2020
Text und Zeichnungen: Clotilde Bruneau und Annabel sowie Carlos Rafael Duarte
Übersetzung: Harald Sachse
168 Seiten, Farbe, Hardcover
Preis: 35,- Euro
ISBN: 978-3-95839-292-2

324 Total Views 2 Views Today
Like me!
Follow by Email