Welcome

The Resistance 1

Ein höchst ansteckendes Virus greift auf allen Kontinenten um sich und zwingt die Regierungen zu drastischen Maßnahmen. Soweit, so spannend wie aufgewärmtes Hühnerfrikassee. Vor dem inneren Auge sieht man schon Jens Spahn maskiert zum Mikrofon schreiten, aber halt: Dieser Comic von J. Michael Straczynski und Mike Deodata Jr. erschien schon im März 2020 in den USA, als Corona gerade erst unser Leben umzukrempeln begann. In „Resistance 1“ treffen wir auf ein noch ansteckenderes, noch tödlicheres Virus, dem innerhalb kurzer Zeit 400 Millionen Menschen zu Opfer fallen. Als das Sterben endet, hinterlässt es neben ratlosen Politikern und Wissenschaftlern auch mehr als 10 Millionen Menschen, die plötzlich über Superkräfte verfügen und damit anstellen, was immer sie wollen. In kurzen Episoden begegnen wir Menschen, die Schulden begleichen, die Gutes tun oder sich zum Bösen verführen lassen. Das Virus macht die Menschen nicht besser oder schlechter – nur eben mächtiger. Die Regierungen versuchen die Kontrolle auf verschiedenen Wegen (mal Zuckerbrot, mal Peitsche) zurückerlangen, aber auch durch die Sorge begründet, dass die plötzliche globale „Abschaltung“ des Virus‘ den Verdacht nährt, dass sich etwas anderes als eine zufällige Pandemie dahinter verbirgt. Der Comic der beiden Altmeister Straczynski und Deodata jr. ist ungewollt aktuell, eindrucksvoll gestaltet und unterhaltsam. Dieser Beitrag erschien zuerst in der Multimanie #83.

J. Michael Straczynski, Mike Deodata Jr.: The Resistance 1. Panini 2021.

402 Total Views 2 Views Today
Like me!
Follow by Email