Moderiert: Science Slam zur Langen Nacht der Volkshochschulen

scienceslamhofheim2019Am 20. September haben Volkshochschulen in ganz Deutschland die Lange Nacht der Volkshochschulen ausgerichtet, um zu feiern, dass die Volksbildung seit genau 100 Jahren in der deutschen Verfassung verankert ist. Die vhs Main-Taunus-Kreis hat dieses Fest in Hofheim gebührend gefeiert.

Die vhs Main-Taunus-Kreis hatte fünf Wissenschaftler*innen eingeladen, um in der Hofheimer Stadthalle ihre Forschungen im Rahmen eines Science Slams vorzustellen. Begrüßt wurden die 450 Gäste zunächst vom Landrat Michael Cyriax, der zwar wegen einer anderen Veranstaltung nicht persönlich erscheinen konnte, es sich aber nicht nehmen lassen wollte, der vhs Main-Taunus-Kreis in einer Videobotschaft zu ihrer Arbeit zu gratulieren. Auch die vhs-Direktorin Regina Seibel begrüßte die Gäste und zählte die Handlungsfelder der vhs auf: „Eine Wundertüte mit vielen Facetten“ sei die vhs, und „aus dieser kann man das herausziehen, was die Gesellschaft gerade braucht“.

Es gab am Ende des Abends zwei Sieger: David Spencer, Biologe von der RWTH Aachen, der darauf bestand, dass ökologisches Bewusstsein und Gentechnologie absolut miteinander zu vereinbaren seien, und Dennis Schulz, Tieftemperaturphysiker vom Heidelberger Kirchhoff Institut für Physik, mussten sich den ersten Platz teilen. Alle Slammer*innen wurden mit einem überwältigenden Applaus und Original-Origamis von vhs-Dozentin Shigemi Muroi von der Bühne verabschiedet. Außerdem auf der Bühne: Matthias Warkus (Jena), Jörg Hartmann (Karlsruhe), Janina Otto (Marburg).

1443 Total Views 3 Views Today
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Events abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.