Vorlesung mal anders

›Vorlesung mal anders‹ steht für eine wissenschaftliche Vortragskultur, die sich nicht nur an FachkollegInnen, sondern an alle Interessierte richtet. ›Vorlesung mal anders‹ wurde im Oktober 2014 von PerLe (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen) als »innovativ« und »zukunftsweisend« ausgezeichnet. In der 10. Ausgabe von Textpraxis ist ein Projektbericht von uns erschienen.

*

Wie alles begann

 

 

vma_moersAlles begann 2011 mit einer Buchpräsentation der Aufsatzsammlung Walter Moers‘ Zamonien-Romane (v&r unipress), an dem ich ein Jahr lang gearbeitet hatte, unter anderem zusammen mit Ingo Irsigler. Überraschenderweise erschienen 420 interessierte Studierende im Audimax, um unseren Doppelvortrag über Walter Moers zu hören, und so planten wir eine Vortragsreihe, die wir ebenso intensiv bewarben und sich erneut an HörerInnen aller Fakultäten richtete. Schon im ersten Semester (›Action!‹ SoSe 2012) merkten wir, dass das Konzept aufging: Auch ohne Credit Points, Anwesenheitspflicht und fernab der Studiengangcurricula kamen die Studierenden immer wieder.

Zur Homepage.

712 Total Views 1 Views Today