Matt Kindt: Dept.H (Hinstorff 2018)

depthMatt und Sharlene Kindt haben mit Dept.H ein unterseeisches Kriminalabenteuer mit wundervollen Zeichnungen abgeliefert. Fischkopp-Comic-Newcomer Hinstorff hat sich dessen angenommen, und erweist sich als geschmackssicher: Dept.H ist der inzwischen zehnte Maritim-Comic des Rostocker Verlags.

Abyssal-abenteuerlich geht es in diesem Comic zu: Mia, Tochter eines verstorbenen Forschungssüchtigen, der sich zunächst im Weltall auf die Suche nach außerirdischem Leben, dann in der irdischen Tiefsee nach neuen Herausforderungen gemacht hat. In letzterer ist er umgekommen, und die Umstände lassen vermuten: Es war kein Unfall. Tochter Mia soll Ermittlungen anstellen und reist sechs Meilen in die Tiefe zur bemannten Forschungsstation, um in dem siebenköpfigen Team den Täter zu finden: vielleicht ihr Bruder Raj? Ihre Sandkastenfreundin Lily, von der sie sich inzwischen entfremdet hat? Der selbsternannte Pater der Station, Aaron?

Zahlreiche Zwischenfälle beeinträchtigen die Lebensqualität in dieser denkbar lebensfeindlichen Umgebung massiv. Mias Bruder verschwindet bei einem gemeinsamen Tauchgang. Jerome, der verrückt-verschrobene Forschungsleiter, bedroht die Crew mit der Ankündigung, die ganze Station zu zerstören, und muss in Quarantäne. Wasser dringt durch geöffnete Luken in die Basis. Es läuft nicht gerade rund.

Bibliografische Daten

Dept.H – Unter Druck
Hinstorff, 2018
Text und Zeichnungen: Matt Kindt
Kolorierung: Sharlene Kindt
Übersetzung: Henry Gidom
176 Seiten, Farbe, Softcover
Preis: 20,00 Euro
ISBN: 978-3-356-02224-7

516 Total Views 3 Views Today
Dieser Beitrag wurde unter Comics abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.