Welcome

Guy Delisle: Lehrjahre

Der Klappentext sagt Joyce, der Titel brüllt Goethe, der Inhalt schreit nach Wallraff, aber der Comic flüstert: Delisle. In Lehrjahre beschreibt der kanadische Zeichner Guy Delisle seine jugendlichen Arbeitserfahrungen in einer Papierfabrik.

Mit 16 Jahren nimmt Guy Delisle einen Ferienjob in der Zellstoff- und Papierfabrik von Québec an. Es handelt sich dabei um die Fabrik, in der auch sein Vater arbeitet, allerdings lebt Guy bei seiner Mutter und hat nur wenig Kontakt zu dem Mann, der an seinem Sohn kaum Interesse zeigt.

Guy ist als Gehilfe für die Abläufe an gigantischen, rotierenden Papierrollen verantwortlich. Das sieht weder besonders abwechslungsreich aus noch klingt es sehr einfach, aber Guy jammert nicht. Und die amüsanten Begegnungen lassen den tristen Arbeitsalltag etwas bunter erscheinen. So erzählt er von Marc, der seinen Job aufgeben möchte, um sich voll und ganz dem Bodybuilding zu verschreiben: „Schau, ich hab ’nen Bizepsumfang von 40 Zentimetern. Ist nicht schlecht, aber ich will auf 42 oder 44 kommen.“ Oder von dem motorradbegeisterten Jake, der an der Universität Psychologie studiert. Die Menschen kommen und gehen – als Ferienjobber knüpft er keine Freundschaften, sondern bleibt ein Zaungast, der wie ein Soziologe mit kühlem Blick beobachtet, was er sieht. Später wird er von Jakes Unfalltod erfahren – nicht jede Szene ist heiter. Bitte weiterlesen auf Comicgate.de.

26 Total Views 1 Views Today
Like me!
Follow by Email