Welcome

Die Mauer 1 – Homo Homini Lupus

Man kann die offenen Grenzen bestaunen oder die sich den Flüchtlingen verschließende „Fortress Europe“ beklagen. „Die Mauer“ treibt die Phantasie eines verbarrikadierten Europa auf die Spitze.

Das Geschwisterpaar Solal und Eva bummelt durch eine postapokalyptische Welt, auf der Suche nach Medizin für die kleine Schwester und nach Abenteuern für den großen Bruder Solal. Wie aus diversen Endzeit-Szenarien bekannt, darbt die Bevölkerung Hunger, Durst und körperliche Sicherheit: „Wir leben in einer Scheisswelt, Kleiner“, fasst eine der Figuren treffend zusammen. Politisches Machtzentrum ist ein brutaler Warlord, der militärische Angriffe gegen die Mauer anführt. Die Mauer durchzieht diese Welt am Rande des Mittelmeers, und dahinter vermuten nicht nur Solal und Eva ein Paradies: Eden. Man könnte auch sagen: Europa.

Davon, ob das Gras auf der anderen Seite tatsächlich so viel grüner ist, kann Solal sich bald überzeugen, denn es gelingt ihm, in das monumentale Befestigungswerk einzudringen. Auf der anderen Seite, so die Hoffnung, wartet ja das Paradies, aber als säkulare Comic-Aficionados wissen wir natürlich, dass Solal und Eva dort kein Paradies finden werden, wo sie es suchen. Bitte weiterlesen auf Comicgate.de.

Die Mauer 1 – Homo Homini Lupus
Splitter Verlag, 2021
Text und Zeichnungen: Mario Alberti
Übersetzung: Tanja Krämling
64 Seiten, Farbe, Hardcover
Preis: 16,00 Euro
ISBN: 978-3962195755

410 Total Views 4 Views Today
Like me!
Follow by Email