Welcome

Comic und K.I. – Künstliche Intelligenz und menschliche Dummheit

Selbstfahrende Autos und smarte Kühlschränke sind nur das freundliche Antlitz moderner Technologie, der finstere T-800 verkörpert die Schattenseite. Im Comic werden schon seit Langem viele Facetten Künstlicher Intelligenz erkundet – hier gibt es einen schlaglichtartigen Überblick über das Thema „Künstliche Intelligenz im Comic“.

Im Sommer 2019 ist der vielbeachtete Sachcomic We need to talk, AI erschienen und hat in der journalistischen Berichterstattung von der Süddeutschen Zeitung bis hin zum MDR viel Aufmerksamkeit erfahren. In dem Open-Access-Projekt haben die Datenwissenschaftlerin Julia Schneider und die Illustratorin Lena Kadriye Ziyal versucht, den technologischen Diskurs um ein niedrigschwelliges Angebot zu bereichern.

Im Januar 2020 erschien die sechste Ausgabe des Kieler Comic-eJournals Closure erschienen, die sich im Schwerpunkt dem Thema „Künstliche Intelligenz, Post- und Transhumanismus“ widmet.

Wer an Darstellungen von Künstlicher Intelligenz in den großen Erzählungen unserer Kultur denkt, dem werden die ikonisch gewordenen Bilder des dystopischen Terminators (USA 1984), des kühl berechnenden, aber rot funkelnden Auge von HAL in 2001 – A Space Odyssee (GB/USA 1968) oder Harrison Fords in Blade Runner (USA/GB 1982) einfallen. Ohne Frage hat das Medium des Films unsere Vorstellung zukünftiger Entwicklungen im Bereich der Technik am stärksten geprägt, obwohl die Themen keineswegs genuin filmisch sind.

Schon die jüdische Sage vom Golem rankt sich um ein künstliches Wesen aus Lehm, über das sein Schöpfer jederzeit die Kontrolle verlieren kann. Und dieses Schicksal mussten seither viele Erfinder in Literatur und Film erleiden: Auch in Mary Shelleys romantischem Schauerroman über Frankenstein und sein Monster (1818) lässt die Autorin den findigen Wissenschaftler an seiner Hybris scheitern, eine künstliche Mensch-Maschine zu entwickeln, die er nach freiem Willen kontrollieren könne. Alle Väter kennen diesen Irrtum.

Welche Rolle nehmen die Künstlichen Intelligenzen ein: Sind sie Werkzeug der Menschen („tool“), sozialer Begleiter („companion“) oder Gefahr („opponent“) – und aus welcher Perspektive nehmen sie diese oder jene Rolle ein? Dieser kurze Überblick beginnt bei einigen der zahlreichen Neuveröffentlichungen und streift dann schlaglichtartig durch die Geschichte des Motivs. Bitte weiterlesen auf Comicgate.de.

610 Total Views 2 Views Today
Like me!
Follow by Email